Neuigkeiten

ï»żOffener Brief an die SEO/RWE
30.10.2012
ï»żSehr geehrte Betreiber des Kraftwerkes in Esch-Sauer.

Wie ich bereits mehrmals in der Vergangenheit bemĂ€ngelt habe, ist nun schon wieder seit Wochen „Hochwasser“ an der Sauer, ohne, dass es von einigen Tropfen mal abgesehen im LĂ€ndchen oder Umgebung geregnet hĂ€tte. Nun könnte man ja meinen, dass der Stau in Esch-Sauer zum Bersten voll sei, und deshalb Wasser abgelassen werden mĂŒsste, doch weit gefehlt.
Die Nachen der Angler entlang den Ufern des Stausees liegen mal wieder auf dem Trocknen und der Wasserpegel ist bereits jetzt bedenklich niedrig. Demnach mĂŒsste es ein sehr regenreicher Winter 2012-2013 werden, da die Propheten der SEO dies so voraussehen, ansonsten könnte man meinen, die Verantwortlichen spielen wie die Börsianer mit dem Feuer

Überhaupt, scheint es, seit die RWE ihre Finger mit im Spiel hat, nur noch um Gewinnmaximierung zu gehen, eine Tatsache, welche die Gesellschaft offen zugibt. Leider hat unsere Politik es versĂ€umt dem Stromriesen Grenzen aufzuzeigen. So hĂ€ufen sich bei der FLPS ( FĂ©dĂ©ration Luxembourgoise des PĂȘcheurs Sportif ) die Klagen, dass die schönsten FlĂŒsse des Landes aufgrund des stĂ€ndig wechselnden Wasserpegels nicht mehr fischbar sind. Komisch nur, dass die NaturschĂŒtzer sich nicht zu Wort melden, da ein stĂ€ndig wechselnder Wasserpegel einen nicht zu unterschĂ€tzenden Einfluss auf die Wasserfauna hat.

Als Fliegenfischer und Naturfreund fordere ich die Herren Minister Halsdorf , Schneider, Schank, oder wer auch immer zustÀndig ist, auf, sich auf die Seite des gemeinen Volkes zu stellen, denn falls sie es vergessen haben sollten
.sie werden vom einfachen Menschen gewÀhlt.

Commentaire de Thym57

Je comprends juste assez bien l'Allemand proche du Luxembourgeois pour comprendre ta rĂ©action sur ce qui se passe en moment (enfin cette annĂ©e)sur la SĂ»re. Mai juin juillet et maintenant octobre avec systĂšmatiquement presque tous les jours des lachĂ©s d'eau entretenant des niveaux d'eau trop haut sur la riviĂšre pour pouvoir pĂȘcher correctement Ă  la mouche, cette annĂ©e pour le moment deux mois de pĂȘche formidable (aout et septembre) sur la SĂ»re avec des ombres gobeurs de nouveau presque partout et des poissons largement maillĂ©s avec quelques trĂšs gros sujets. > C'est quoi cette gestion de l'eau? moi j'y comprend plus rien. Mais cette riviĂšre pourrait ĂȘtre bien plus qu'une chasse d'eau pour les barrages ou un kayakodrome...

>>>alle Pegel auf www.inondations.lu